Max Planck-Institut für Quantenoptik - Temp. Stabile Laboratorium
München - Garching

 

       

   
Projektbezeichnung: Max Planck-Institut für Quantenoptik, Umbau von sieben Laborräumen zu Präzisionsklimaräumen,Labore Abteilung Quanten-Vielteilchensysteme (Prof. Dr. Imanuel Bloch)
Bauherr: Max Planck Gesellschaft für Förderung der Wissenschaft, e.V.
Architekt: AB Jochen Sütfels, Germering
Betreute Technikkosten:
(Tsd. € netto)
rd. 950.000
Leistungsphasen: LPH 2-9
Planungszeit:
(Monaten)
6
Ausführungszeit:
(Monaten)
12 (geteilte Maßnahme)
Geplante Anlagengruppen
nach § 68 HOAI
GWA / WBR / MSR / RLT / Technische Gase
Besonderheiten: Umbau im Bestand, Gestaffelte Temperaturstabilität höchster Anforderung, ganzjährig, mit Dokumentation der Temp. Gleitung
Raum: ± 0,3 K
Optischer  Tisch: ± 0,1 K
Partikelreduzierung im Raum
Partikelstabilität über den optischen Tischen (Klasse 100-1.000)
   
  [ zurück ]