Max Planck-Institut für Quantenoptik - Werkstattgebäude
München - Garching

 

 
       

   
Projektbezeichnung: Max Planck-Institut für Quantenoptik, Umbau von sieben Laborräumen zu Präzisionsklimaräumen,Labore Abteilung Quanten-Vielteilchensysteme (Prof. Dr. Imanuel Bloch)
Bauherr: Max Planck Gesellschaft für Förderung der Wissenschaft, e.V.
Architekt:

Planung: AB WEP, München                                      Objektüberwachung: AB Jochen Stütfels, Germering

Betreute Technikkosten:
(Tsd. € netto)
rd. 650.000
Leistungsphasen: LPH 2-8
Planungszeit:
(Monaten)
11
Ausführungszeit:
(Monaten)
15 Monate
Geplante Anlagengruppen
nach § 68 HOAI
GWA / WBR / MSR / RLT / Technische Gase
Besonderheiten: Integration zentraler Institutskälte, bauseits, Erweiterung Druckluftsysteme.
   
  [ zurück ]